Gibt es eine Dateiablage für meine Projekte?

Die Dateiablage deines Projekts findest du in den Details eines Projekts unter dem Reiter Dateien.

Zwei Ansichten: Liste oder Galerie

Du kannst dir die Dateien eines Projekts in einer Liste- oder einer Galerieansicht darstellen lassen. Bei wenig Dateien oder vielen Grafiken eignet sich die Galerieansicht hervorragend. Hat dein Projekt besonders viele Dateien, so ist die Listenansicht sehr zu empfehlen.

Dateien hinzufügen

Du kannst Dateien über den grünen Plus-Button oben links hinzufügen oder in dem du einfach eine oder mehrere Dateien per Drag & Drop von deinem Computer in die Dateiablage ziehst.

Dateien aus Google Drive oder OneDrive hinzufügen

Neben der Option von meinem Computer zum Hochladen von neuen Dateien, hast du auch die Möglichen Dateien aus deinem Google Drive oder deinem Microsoft OneDrive mit dem Projekt zu verknüpfen.

  1. Wähle die entsprechende Drive aus und es öffnet sich ein Fenster

  2. Melde dich dort mit deinen Benutzerdaten für Google oder Microsoft an, um deine Dateien einsehen zu können

  3. Du kannst jetzt eine Datei suchen und auswählen, die du mit dem awork Projekt verknüpfen willst.

  4. Nach der Verknüpfung taucht die Datei in der Dateiablage deines awork Projekts auf.

awork hat keinen Zugriff auf dein Cloud-Drive. In dem Moment, wo du die Datei auswählst, wird in awork lediglich eine Verknüpfung zu der Datei angelegt und awork merkt sich den aktuellen Namen.

Öffnet ein*e andere*r User*in die Datei, so wird er zu dem Cloud-Drive weitergeleitet, um die Datei zu öffnen oder herunterzuladen. Hier gelten die Berechtigungen des Cloud-Drives. Nicht jede*r awork User*in, der Zugriff auf die Dateiablage hat, hat somit direkt auch Zugriff auf die verknüpften Dateien.

Dateien aus Kommentaren automatisch anzeigen

Dateien, die als Kommentare in dem Projekt angehängt werden, tauchen automatisch in den Projektdateien auf. Das gilt ebenso für Dateien, die in Aufgaben liegen.

Es gelten hier jedoch immer die entsprechenden Leserechte. Hast du beispielsweise keine Berechtigung, um bestimmte Aufgaben des Projekts zu sehen, so wirst du auch die Dateien der Aufgaben in den Projektdateien nicht sehen.

Daten aus Aufgaben automatisch anzeigen

Ebenfalls automatisch tauchen hier Dateien aus Aufgaben auf. Über den Aufgabennamen unter dem Dateinamen kannst du sehen, zu welcher Aufgabe die jeweilige Datei gehört und über den Link direkt zu ihr springen.

Für die Dateien aus Aufgaben werden entsprechend Leserechte für die Aufgaben benötigt. Zum Löschen bedarf es entsprechender Schreibrechte.

Gruppieren, Sortieren & Suchen

Du kannst die Dateien nach Belieben gruppieren und sortieren. awork wird sich automatisch deine Einstellungen für das Projekt merken. Richtig praktisch ist die Gruppierung nach Aufgabe oder User.

Du kannst ebenfalls nach Dateien, über das Lupen-Icon oben rechts.

Gibt es eine awork weite Dateiablage?

Nein, die gibt es nicht. Die Dateiablagen gibt es in awork nur projektweise. Für globale Ablagen eurer Teams empfehlen wir die Verwendung entsprechender Cloud-Drives. Dort hat man meist auch viele detailliertere Möglichkeiten des Rechtemanagements und Sharings.

Was sind die Größen- und Speicherlimitationen?

Eine einzelne Datei darf eine Größe bis 100 MB haben. Größere Dateien müsstest du über Google Drive oder OneDrive mit awork verknüpfen.

Es gibt in awork keine grundsätzliche Grenze für die Gesamtdatenmenge – allerdings halten wir es uns in unseren AGBs vor, den Speicher zu limitieren oder bei sehr hohem Bedarf gesondert zu berechnen.

War diese Antwort hilfreich für dich?