Deine Profil-Einstellungen öffnest du über dein User-Menü oben rechts mit einem Klick auf dein User-Bildchen (oder Initialen) in der App-Kopfzeile. Klicke dort auf Profil bearbeiten, um in deine Profil-Einstellungen zu gelangen.

In deinem Profil findest du mehrere Bereiche mit Einstellungsmöglichkeiten:

Account

Account E-Mail

Hier kannst du die Account-E-Mail anpassen oder dein Konto mit einem Google Account verknüpfen.

Dein Account ist für alle deine awork Workspaces gültig. Nicht nur für den Workspace, in dem du aktuell eingeloggt bist!

Account Passwort

Hier kannst du dein festgelegtes Passwort ändern. Dazu benötigst du dein altes Passwort, sofern du vorher bereits eins hattest.

Login ermöglichen mit Google oder Apple

Um den Login in awork so einfach zu möglich zu gestalten, kannst du deinen awork-Account mit deinem Google- oder Apple-Account verknüpfen.

Wenn du deinen Account mit einem der Anbieter verknüpft hast, kannst du dich einfach über den entsprechenden Button des Anbieters auf der Login-Seite von awork anmelden und benötigst kein eigenes Passwort in awork mehr.

Von Anfang an verknüpfen

Du kannst die Verknüpfung auch direkt beim neuen Anmelden bei awork oder beim Annehmen deiner Einladung zu awork herstellen. Wähle dazu einfach in dem jeweiligen Schritt Anmelden mit Google oder Apple.

Nachträglich verknüpfen

Um die Verknüpfung mit deinem Google- oder Apple-Account wieder aufzuheben, klickst du hier auf Mit Google oder Apple Verknüpfen. Wähle nun die Option Login mit Google/Apple in dem Fenster und folge dem Login-Flow des Anbieters.

Bei erfolgreicher Verknüpfung kannst du dich anschließend mit deinem Google- oder Apple-Account einloggen. Dein Login mittels E-Mail und Passwort funktioniert ebenfalls noch.

Verknüpfung trennen

Um die Verknüpfung mit deinem Google- oder Apple-Account wieder aufzuheben, klickst du hier auf Mit Google oder Apple Verknüpfen und in dem Fenster auf Verbindung mit Google/Apple trennen.

Wenn du die Verbindung trennst und noch nie ein Passwort für deinen Account gesetzt hast, wird awork dir eine E-Mail senden, über die du dein Passwort festlegen kannst.

Ansichtseinstellungen

Sprache

Du hast die Möglichkeit, in awork zwischen Deutsch und Englisch als angezeigter Sprache zu wählen. Bei einem Wechsel der Sprache lädt das Fenster einmal neu.

Zeitzone

Nachdem die Zeitzone bei der Erstellung deines Accounts erstmalig gespeichert wurde, stellt sie sich nicht automatisch auf Basis deines Standorts um. Dies musst du händisch hier vornehmen, wenn du z.B. aus einer anderen Zeitzone heraus mit awork arbeitest und alle Deadlines in der lokalen Zeit sehen möchtest.

Der erste Tag der Woche (Montag, Sonntag oder Samstag), richtet sich nach der im Browser eingestellten Sprache/ Region.

Darkmode

Der Darkmode ist ein dunkles Farbschema für awork. Es steht regulär auf Auto und passt sich damit automatisch deinen Browser-Einstellungen an (die sich wiederum häufig nach der Einstellung im Betriebssystem richten). Über die Modi Aus oder An kannst du den Darkmode jedoch auch erzwingen oder ganz abschalten, unabhängig davon, was in deinem Browser oder Betriebssystem eingestellt ist.

Verfügbarkeit und Zeiterfassung

Wöchentliche Kapazität

Die wöchentliche Arbeitszeit spielt eine Rolle in der Teamplanung, wo sie die verfügbare, verplanbare Zeit für deinen User darstellt. Sie kann hier durch und für deinen eigenen User geändert werden. In der Teamplanung kann sie ebenfalls durch eine*n andere*n User*in angepasst werden.

Vorausgefüllt sind hier für jede*n User*in 40 Stunden pro Woche.

Start/Stop-Timer ausblenden

Hier kannst du die Stoppuhr-Buttons (Timer) für deine*n User*in ausblenden. Dazu zählt die Stoppuhr unten rechts im Bildschirm, sowie die kleineren Timer in den Projekten und Aufgaben.

Zeitformat für Summen

Für erfasste Zeiten gibt es awork mehrere Orte, wo die Summe aus vielen erfassten angezeigt wird, wie bspw. die Summe aller erfassten Zeiten für ein Projekt oder eine Aufgabe.

Das Zeitformat wird standardmäßig im Modus Auto angezeigt und wechselt je nachdem um wieviel Stunden es sich handelt.

  • bei Summen < 8h wird ein Stundenformat angezeigt: 5:30h

  • bei Summen >8h wird eine Tageformat angezeigt: 1,2d

Über die Einstellung 2,5d oder 20:00h kann das jeweilige Format als Standard für alle Zeiten angezeigt werden.

Einzelne Zeiten und laufende Timer werden weiterhin immer in dem 01:20:30 oder in 01:20h angezeigt.

Reports & Briefings

Reports und Briefings sind praktische E-Mails die du hier aktivieren oder deaktivieren kannst.

Wöchentliches Briefing

Das wöchentliche Briefing erhältst du am Montagmorgen. Es beinhaltet Informationen rund um deine Woche, wie beispielsweise welche Deadlines anstehen, welche Aufgaben du noch vor dir herschiebst uvm.

Wochenbericht

Der Wochenbericht ist eine Zusammenfassung der Woche, die du am Freitag erhältst. Der Bericht enthält die Summe deine abgeschlossenen Aufgaben, die Summer deiner erfassten Zeiten uvm.

Monatsbericht

Den Monatsbericht erhältst du am 1. des Folgemonats. Er beinhaltet eine Zusammenfassung des Monats, inkl. deiner erfassten Zeiten uvm.

Benachrichtigungen

Hier kannst du einstellen, welche Benachrichtigungen du auf welchem Kanal erhalten möchtest. Es gibt vier verschiedene Kanäle auf denen du Benachrichtigungen erhalten kannst:

  • ✉️ per E-Mail

  • 💻 in der awork Web-Anwendung

  • 📱per Push-Notification mit der awork app für iOS oder Android

  • 💬 per Slack (sofern verknüpft)

War diese Antwort hilfreich für dich?