awork Konfigurieren

Übersicht

Mit nur wenigen Einstellungen kann euer Team das volle Potential von awork ausnutzen und noch produktiver werden. 

Du kannst entweder direkt das Video zur Gesamten Einführung ansehen oder unten der Schritt für Schritt Anleitung folgen. 

Damit ihr eure Konfiguration auch im awork steuern könnt, haben wir ein Aufgabenpaket für euch erstellt, das ihr in euren Workspace laden könnt.

Schritt 1: Fühlt euch wie zu Hause - importiert eure Daten

Schritt 2: Projektabläufe standardisieren - Aufgabenpakete erstellen

Schritt 3: Strukturiert eure Projekte - Projekttypen einrichten

Schritt 4: Wer darf was - Rechtemanagement konfigurieren

Starte jetzt mit der Konfiguration eures Workspace und hole noch mehr für dein Team aus awork heraus. 😎

Direkt mit Schritt 1 starten!

Fühlt euch wie zu Hause - importiert eure Daten

Damit du eure bestehenden Daten möglichst einfach in awork übernehmen kannst, gibt es unseren Importer. Um ihn zu verwenden, müssen eure Projekte und Aufgaben einfach nur im Excel Format (.xlsx) vorliegen. 

Ihr könnt die Datei dann einfach unter Einstellungen / Workspace hochladen. Wie du das im Detail machst, haben wir im folgenden Artikel beschrieben: Daten in awork importieren.

Damit du die Daten aus euren bestehenden Tools exportieren kannst, haben wir zu einigen Tools Anleitungen für dich vorbereitet:

Nun siehst du eure Kunden, Projekte und Aufgaben in deinem awork Workspace. 

Weiter mit Schritt 2!

Projektabläufe standardisieren - Aufgabenpakete erstellen

Du hast immer wieder die selben Abläufe und Aufgaben in deinen Projekten, zum Beispiel ähnliche To-Dos in Konzeption und Kreation? Mit Aufgabenpaketen kannst du bestimmte Sets von Aufgaben vordefinieren und in dann einfach in Projekte laden.

Du kannst entweder eigene Aufgabenpakete entsprechend eurer Prozesse erstellen oder auf unsere Bibliothek zurückgreifen. Vielleicht gibt es dort ja das ideale Pakete für euch. 

Wie du die Aufgabenpakete konkret einrichten kannst, erfährst du hier.

Weiter mit Schritt 3

Strukturiert eure Projekte - Projekttypen einrichten

 

Du möchtest deine standardisierten Projekte schneller und einfacher Abbilden? Du möchtest nicht jede Aufgabe einzeln anlegen, sondern diese sollen automatisch im Projekt auftauchen? Dann sind Projekttypen genau richtig für euch. 

Um deine Projekt zu standardisieren, kannst du dir z.B. einen Projekttypen Website anlegen in dem du den Standardablauf für Website-Projekte hinterlegst. Dazu kannst du einfach Aufgabenpakete zum Projekttypen hinzufügen und die Aufgaben werden direkt bei Projekterstellung automatisch angelegt. 

Außerdem kannst du für den Typ die Projektrollen, die zur Auswahl stehen, festlegen, die Projektstatus definieren und bestimmen welche Aufgabenstatus (Spalten im Board) es geben soll. 

Wie du deinen Projekttypen im Detail einrichten kannst, erfährst du hier.

Weiter mit Schritt 4

Wer darf was - Rechtemanagement konfigurieren

Du möchtest Freelancer in dein Team einladen? Du hast Projekte, die nicht jeder direkt sehen soll? Dann solltest du in deinem Workspace die Rechte entsprechend konfigurieren.

Das Rechtemanagement basiert auf Berechtigungs- und Projektrollen. Die Berechtigungsrollen gelten für den kompletten Workspace und projektübergreifend. Projektrollen gelten nur in dem jeweiligen Projekt, in dem ein User mit der entsprechenden Rolle besetzt ist.

Du kannst die Berechtigungsrollen eigenständig konfigurieren oder auf eine unserer Vorlagen zurückgreifen. 

Unsere Vorlagen findest du hier

Wie du die Rollen selbst konfigurieren kannst, zeigen wir dir hier.

Das war's - Jetzt kannst du mit awork durchstarten!