User*innen sind in awork immer an Accounts geknüpft. Sie können deshalb nicht einfach angelegt werden, sondern es müssen Einladungen per E-Mail versendet werden an eindeutige und existente E-Mail-Adressen.

Eine Übersicht aller User*innen in deinem awork findest du unter Einstellungen > User.

Die User*innen-Übersicht

Die Übersicht bietet dir durch den Ansicht-Switch die Möglichkeit zwischen aktiven, deaktivierten und allen User*innen zu wechseln (mehr zu deaktivierten User*innen siehe unten).

Des Weiteren kannst du hier über den grünen Hinzufügen-Button neue User*innen einladen und bestehende User*innen bearbeiten, löschen oder aktivieren bzw. deaktivieren. Beachte, dass du zum Anlegen neuer User*innen- Admin-Rechte brauchst, da das Einladen neuer User*innen Auswirkungen auf deine Buchung hat.

Über die Icons oben rechts kannst du die User*innen durchsuchen, filtern oder exportieren, ähnlich wie in anderen Listen in awork auch.

Neue User*in anlegen/einladen

Du kannst jederzeit neue User*innen in dein awork einladen. Hier gibt es eine genaue Erläuterung zum Einladen und was es da ggf. zu beachten gibt.

Die User*in-Details

Klickst du auf einen User in der Übersicht, so gelangst du in die User Details. Hier hast du die Möglichkeit die hinterlegten Kontaktinformationen einzusehen, sowie über die Tabs alle Zeiten und Projekte des*der User*in zu sehen.

Alle Projekte von User*innen einsehen

Über den Tab Projekte gelangst du in eine Übersicht über alle Projekte, bei denen der*die User*in Mitglied ist.

Alle Zeiten von User*innen einsehen

Über den Tab Zeiten gelangst du in die Übersicht über alle Zeiten, die der*die User*in erfasst hat.

Oberhalb der Liste der Zeiten siehst du eine Zusammenfassung aller erfassten Zeiten. Über den Button Auswertung oder Rechnung erzeugen gelangst du direkt zu den Zeitauswertungen mit einem voreingestellten filter. In den Zeitauswertungen kannst du die Zeiten detailliert auswerten, bearbeiten, uvm.

Die Liste an Zeiten kannst wie in awork üblich, oben rechts durch die Icon-Buttons, durchsuchen, gruppieren oder exportieren.

Die Zeiteinträge selbst kannst du bearbeiten oder löschen, sofern du über ausreichend Rechte verfügst.

User*in deaktivieren

Über den Aktions-Button in jeder Zeile der User-Übersicht oder oben rechts in den User*in-Details, kannst du eine*n User*in deaktivieren oder aktivieren.

Gibt es auch Dummy -User*innen in awork?

Nein, Dummy-User*innen, im Sinne von User*innen, die in awork verwaltet werden können, aber keinen Account haben, gibt es in awork nicht.

Man könnte das zwar tun, in dem eigene, ungenutzte E-Mail-Adressen verwendet, aber die User*innen müssen trotzdem gebucht werden.

Was ist der Unterschied zwischen User*in und Gast-User*in?

Ein Gast-User*in ist ein*e User*in, die*der weniger Rechte und Funktionen in awork hat, dafür aber auch weniger kostet.

Erfahre hier mehr zu den Gäst*innen in awork.

Wie kann ich meinen eigenen User*in anpassen?

Du hast zwei Möglichkeiten deine*n eigene*n User*in zu bearbeiten:

  1. Navigiere zu Einstellungen > User scrolle zu deinem User*in und klicke auf den Aktions-Button rechts und dann auch Bearbeiten.

  2. Klicken in der App-Kopfzeile oben rechts auf dein User*in-Bildchen (oder Initialen), wähle Profil bearbeiten und auf den blauen Button unter deinem User-Bild User bearbeiten.

Falls du nicht ausreichend Rechte hast die User*in-Übersicht zu sehen, gehe einfach über den zweiten Weg.

Warum ist meine Account-E-Mail-Adresse eine andere, als die in meinen User*in-Details?

Deine Account-E-Mail-Adresse ist die E-Mail-Adresse, die du zum Anmelden in awork verwendest. Diese kannst nur du selbst über dein Profil bearbeiten. Du kannst mit demselben Account in mehreren awork Workspaces sein. In unterschiedlichen Workspaces hast du unterschiedliche User*innen und kannst diese Informationen wie das Bild, Name, Position, aber auch die Kontaktinformationen, die du in dem Workspace anzeigen möchtest, frei wählen.

Dein*e User*in innerhalb eines awork Workspaces kann von anderen User*innen bearbeitet werden, um z.B. deine Kontaktinformationen zu hinterlegen. Das sollte natürlich deinen Account und dein Login nicht beeinflussen.

Aus diesen Gründen können die E-Mail-Adressen unterschiedlich sein.

War diese Antwort hilfreich für dich?